Brennholz richtig stapeln

Hat man einen Kamin und plant diesen im Winter als Heizquelle zu nutzen, sollte man im Sommer genügend Brennholz kaufen. Es ist möglich das Brennholz liefern zu lassen oder mit entsprechender Genehmigung und Kettensägenführerschein, können Kaminbesitzer ihr Holz im Wald auch selber schlagen bzw. mit der Kettensäge sägen.

Beachten sollte man, dass das geschlagene Holz nicht direkt verwendet werden kann, da es nicht gut brennt durch die natürliche Feuchtigkeit und damit auch nicht richtig heizt. Frisch geschlagenes Holz sollte für eine gewisse Zeit gelagert werden.

Anzuraten ist eine Lagerzeit von ein bis zwei Jahren, bevor das Brennholz verwendet wird. In der Zwischenzeit ist es wichtig, dieses Brennholz zum Trocknen richtig zu lagern. Für das Lagern von Brennholz gibt es gewisse Tipps und Ratschläge die man beachten kann.

Wo sollte Brennholz gestapelt werden?

Wer nach einem geeigneten Ort sucht um das Brennholz zu stapeln und dabei vielleicht den Keller in Betracht zieht, sollte wissen, dass Kellerräume für das Stapeln von Holz nicht geeignet sind. Damit das Holz ausreichend trocknet und nicht schimmelt, braucht das Holz eine reguläre Zirkulation von Luft.

Deshalb sollte Holz nur in Außenbereichen gestapelt werden. Hier kann man das Holz von oben mit einer Plane abdecken, damit es von Regen und Schnee geschützt ist. Dabei sollte die Plane nur oben über dem Holzstapel liegen und das Holz sollte nicht rund herum mit Plane abgedeckt sein.

Wichtig ist auch der Untergrund auf dem man das Holz stapelt. Um Schimmelbildung zu verhindern, sollte Holz nur an einem trockenen Platz gestapelt werden und nicht auf weichen Untergründen, wie zum Beispiel Rasen. Eine gute Idee ist zum Beispiel, einen geeigneten Untergrund durch Paletten zu schaffen.

Das Holz kann dann ordentlich auf den Paletten gestapelt werden. Ein Holzunterstand ist eine ebenfalls gute Idee für das Stapeln von Brennholz. Holzunterstände sind normalerweise von der Seite her offen, sodass das Holz immer noch genügend Luftzirkulation bekommt.

Hinweise für das richtige Stapeln von Brennholz

Der wichtigste Punkt für das Stapeln von Holz ist die Größe der Scheite. Die Holzscheite sollten so ziemlich gleich groß sein, so lässt es sich besser stapeln. Auch sollte man das Holz spalten bevor man es stapelt, damit es schneller trocknen kann.

Beim Stapeln sollte man beachten, dass das Holz so luftig wie möglich aufgestapelt werden sollte, damit die Luft auch wirklich an alle Holzscheite gerät und sie abtrocknen kann. Die erste Lage von Holz wird von einer Seite der Paletten ganz einfach längs gelegt. Die zweite Reihe wird dann quer von hinten nach vorne auf die erste Reihe gelegt. Die folgenden Reihen werden dann wieder abwechselnd längs und quer gelegt.

Es ist ganz wichtig, dass der Holzstapel stabil gestapelt wird und somit praktisch ein Gerüst entsteht. Ungleichmäßige Holzscheite müssen beim Stapeln entsprechend ausgeglichen werden, damit der Holzstapel nicht zusammenbricht oder nach vorne weg kippt.

Gewusst wie

Wer möchte, kann sich im Fachhandel auch noch nach Stapelhilfen umschauen, die an den Außenseiten des Holzstapels Sicherheit verschafft. Die Stapelhilfen sind in der Größe verstellbar und können individuell an den Platz angepasst werden.

Weitere Methoden des Stapelns von Holz

So mancher ist heutzutage mit einem einfachen Stapel Holz nicht mehr zufrieden, sondern möchte das Holz gerne dekorativ gebrauchen und somit in kreativer Weise aufschichten. Beliebt ist zum Beispiel der Rundstapel. Hierfür braucht man erst einmal eine Plane, die man rundlich zurechtschneidet.

Damit sich kein Wasser auf der Plane stauen kann, sollte man ein paar Löcher in die Plane stechen. Empfehlenswert ist es Löcher im Abstand von 10 cm einzustechen. Danach kann man dann das Holz von innen nach außen rund stapeln. Dabei sollte sich das Holz ein wenig nach innen neigen, damit der Stapel stabil steht und nicht zusammenstürzt.

Eine weitere Möglichkeit ist es zum Beispiel eine dekorative Holzwand mit verschiedenen Holzsorten herzustellen. Allerdings erfordert diese Methode einen genauen Plan wie das Holz gestapelt werden soll, um dann zum Beispiel ein geometrisches Bild herzustellen. Dekorative Holzwände sind außerdem auch ein wenig zeitaufwendig.

Wie Sie Brennholz machen erfahren Sie in unserem Ratgeber „Brennholz machen mit Kettensäge und Holzspalter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

 

Brennholzregal
1 Bewertungen
Brennholzregal
  • Hochwertiges Kaminholzregal in 80 x 20 x 80 cm
  • Material: Stahl (pulverbeschichtet)

Letzte Preisaktualisierung am 24.11.2017 um 05:26 Uhr / Preis kann jetzt höher sein

ShelterLogic Brennholzregal
2 Bewertungen
ShelterLogic Brennholzregal
  • Ideal Maße für Kaminholz zu Lagern;...
  • Sehr hohe Traglast von 280 kg durch das massive...

Letzte Preisaktualisierung am 24.11.2017 um 05:17 Uhr / Preis kann jetzt höher sein

Das könnte Dich auch interessieren